Extended Warranty & Extended Warranty PLUS

PIs globale Serviceabteilung (Global Services Division, GSD) ist ein Support-Team, das sich der Bereitstellung eines erstklassigen Kundenerlebnisses für die PI Kundengemeinschaft verschrieben hat. PI bietet eine Reihe von Servicepaketen, die es Kunden ermöglichen, den Servicetyp anzupassen, der am besten zu ihren individuellen Bedürfnissen passt. Ob es sich um ein technisches Problem, eine Anfrage zur Produktoptimierung, eine Systemstörung oder die Notwendigkeit handelt, einen Experten vor Ort zu haben, ein Mitglied der Serviceabteilung steht Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Extended Warranty & Extended Warranty PLUS

Die erweiterte Gewährleistung (Extended Warranty) von PI liefert einen Rundumschutz für Kunden mit Anwendungen, die länger als 2 Jahre in Betrieb sind.

Das Hinzufügen zusätzlicher Schutzschichten um Ihren Kauf herum ist wie die Investition in eine Versicherungspolice. Man hofft, dass man sie nie benutzen muss, aber man ist äußerst dankbar, dass sie da ist, wenn man sie am meisten brauchst.

Jedes Produkt und jede Komponente von PI wird auf höchstem Niveau und mit der Sorgfalt und dem Engagement hergestellt, die gleichbedeutend ist mit PI.

Wenn der Kunde Unterstützung durch das Support-Team benötigt, ein Systemproblem auftritt oder wenn nach 24 Monaten Produktausfall auftritt, ist es gut zu wissen, dass er geschützt ist. Die erweiterte Gewährleistung kann einen Schutz für bis zu 60 Monate des Produktlebens bieten.

Die erweiterte Gewährleistungsfrist kann Folgendes bieten:

 

  • Kostenschutz vor versteckten Mängeln
  • erweiterter Zugriff auf das globalen Support-Desk von PI
  • verbesserte Reaktionszeiten für Supportanfragen
  • höhere Priorität bei Garantiereparaturen und Fehleranalysen

Mit all den Vorteilen einer Verlängerung der Gewährleistungsfrist, PLUS Schutz gegen normalen Verschleiß.
PI bietet Kunden die Möglichkeit, sich vor Verschleißausfälle zu schützen, d.h., Teile, die aufgrund von normalem Verschleiß* ausfallen, zu ersetzen.
Dies bietet eine bedeutende Möglichkeit für PIs Kunden, um ihre potenziellen Gesamtbetriebskosten (total cost of ownership) zu senken.

Die erweiterte Gewährleistung PLUS (Extended Warranty PLUS) bietet:

  • alle Vorteile der erweiterten Gewährleistung (Extended Warranty)
  • Absicherung für Teile, die aufgrund von normalem Verschleiß ausgefallen sind

 

*Die Anwendung darf die angegebene Funktionalität der Produkte nicht überschreiten (z.B. Last, Stellweg, Einschaltdauer, Orientierung oder Umgebung) und der Verschleiß darf nicht durch Bedienungsfehler, Strahlenbelastung oder abrasive Fremdkörper in der Mechanik beschleunigt worden sein. Maximal zwei Verschleißausfall-Ansprüche pro Produkt über die Laufzeit von 3 Jahren.

Was ist nicht inbegriffen?

Die Extended Warranty und Extended Warranty PLUS decken keine Reparaturkosten ab, die durch einen Anwenderfehler verursacht werden, der die spezifizierten Fähigkeiten der Produkte überschreitet, der in einer nicht für das System geeigneten Umgebung (z.B. HV-Stufen in einer UHV-Umgebung) passiert ist, wo der Verschleiß beschleunigt werden kann (z.B. Strahlenbelastung) oder wo sich ein Fremdstoff im System befinden und zu einem Ausfall führen kann (z.B. flüssige, luftgetragene oder statische Schleifpartikel).

Stornierungsbestimmungen

Kunden können, innerhalb von 14 Tagen, die erweiterte Gewährleistung stornieren, eine Gutschrift für diese anfordern und zur ursprünglichen Gewährleistungsfrist (wie üblich für jedes System) zurückkehren.

Rücksendeverfahren

Sollte bei einem Kunden eine Systemstörung auftreten, wendet er sich für technischen Service und Unterstützung an sein örtliches Servicezentrum.

Das Serviceteam entscheidet, ob das System zur weiteren Untersuchung an PI zurückgesendet werden muss, oder ob sich die Störung vor Ort beseitigen lässt. In diesem Fall wird eine Nummer zur Rücksende-Material-Autorisierung vergeben und das System kann mit dieser Referenz an PI zurückgesendet werden.

Im Gewährleistungsfall wird das System kostenfrei instandgesetzt und an den Kunden zurückgesendet.

Nach Ablauf des Gewährleistungsfrist oder wenn es sich nicht um einen Herstellungsfehler handelt, wird der Kunde kontaktiert und über die Kosten der anstehenden Reparatur informiert. Wünscht der Kunde keine Reparatur, werden nur die Kosten für die Fehlersuche in Rechnung gestellt und das Gerät wird dem Kunden zurückgeschickt.