Simultane Positionierung ist der Schlüssel zu effizienter Fertigung in der Siliziumphotonik

Die Siliziumphotonik ermöglicht Datenraten in der Größenordnung von Tbit/s, bietet sich also für alle computergestützten Dienste an, die möglichst hohe Übertragungsgeschwindigkeiten verlangen. Optischen Komponenten auf den Siliziumhalbleitern zu platzieren und die optischen Verbindungen herzustellen lässt sich praxisgerecht automatisieren. Dabei sind üblicherweise transversale Ausrichttoleranzen weit unter 50 nm gefragt. Da die verschiedenen Anwendungen der Silziumphotonik unterschiedliche Anforderungen stellen, gibt es die schnellen Positioniersysteme, mit denen sich mehrere Fasern oder Faser-Arrays in Sekundenschnelle justieren lassen, in mehreren Varianten.

Schnelle simultane Ausrichtung bei mehreren I/Os und DOFs
Parallelismus kann die globalen Optimierungszeiten um das Hundertfache verbessern
Zeiteffiziente Algorithmen ermöglichen Bearbeitungszeiten von weniger als 0,6 Sekunden
Software wird von allen gängigen Betriebssystemen unterstützt