PiezoMike Linearaktoren

Minimale Abmessungen, hohe Kräfte, stabile Positionierung

Minimale Abmessungen, hohe Kräfte, stabile Positionierung

  • Haltekraft >100 N, Vorschubkraft 22N
  • Stellwege 7,4 mm bis 26 mm, Schrittweite 20 nm
  • Lebensdauer > 1.000.000.000 Schritte
  • Selbsthemmend im Ruheszustand, keine Wärmeentwicklung
  • Nichtmagnetisches und vakuumkompatibles Funktionsprinzip

Einfache Integration der PiezoMike Linearaktoren

PiezoMike Linearaktoren lassen sich einfach in gängige Kippspiegelhalter oder Verschiebetische integrieren und ermöglichen die automatisierte Justierung mechanischer und optomechanischer Komponenten.

Die Montage an die kundenspezifischen Aufbauten kann dabei über Gewinde oder Klemmschaft erfolgen.


Hohe Auflösung und Positionsstabilität: Eigenschaften der PiezoMike

Mit einer Bewegungsauflösung von typisch 20 nm ist der Linearaktor in der Lage, die Justierungen sehr präzise vorzunehmen. Sein piezobasierter Antrieb ist außerdem kompakt, sodass die PiezoMike aktuell der kleinste Linearaktor seiner Leistungsklasse ist.

Der PiezoMike Linearaktor hält die Position langzeitstabil und ist erschütterungs- und vibrationsfest. Er verfügt über eine Haltekraft >100 N und eine Vorschubkraft von >20 N, was ihn ideal geeignet macht für "Set-and-Forget"-Anwendungen.


Funktionsprinzip der PiezoMike

Wie die direkt angetriebenen >> Piezoträgheitsantriebe, beruht auch das Antriebsprinzip der PiezoMike auf dem Trägheitseffekt.

Durch Anlegen einer elektrischen Spannung dehnt sich der Piezoaktor langsam aus. Diese Ausdehnung bewirkt eine Drehbewegung des Greifers. Da dieser die Feingewindeschraube umfasst erfolgt mit der Bewegung des Greifers auch eine Drehung der Schraube. Hat der Piezoaktor seine maximale Ausdehnung erreicht, zieht er sich schnell zusammen und der Greifer geht in seine Ausgangsposition zurück. Durch die schnelle Kontraktion gleitet der Greifer um die Schraube. Diese verharrt aufgrund ihrer Massenträgheit in ihrer Position.

Dieser Zyklus kann jederzeit wiederholt werden, um durch die Drehung der Schraube den gewünschten Vorschub der des Abtriebs zu erreichen. Nach diesem Prinzip ist auch eine Bewegung in entgegengesetzter Drehrichtung möglich.


1,000,000,000 Zyklen: Einfach zuverlässig

PiezoMike Linearaktoren machen eine Milliarde Schritte, laufen 20 Meter oder drehen die Schraube 20.000 mal. PI spezifiziert die Lebensdauer so, dass nach dieser Einsatzzeit die ursprüngliche Schrittweite um max. 30 % gesunken ist. Auch nach langen Stillstandzeiten gewährleistet der N-470 ein zuverlässiges Anlaufen.


Betriebsempfehlung

Die maximale Ansteuerfrequenz der PiezoMike liegt bei 2 kHz, wodurch Wärme innerhalb des Antriebs und der Ansteuerelektronik erzeugt wird. Es ist daher wichtig, die empfohlenen Betriebszyklen in Abhängigkeit der Einschaltdauer und Ansteuerfrequenz zu beachten, um den Antrieb nicht zu schädigen (Angaben bei 1013 hPa).

Fragen Sie den Fachmann!

Erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit per E-Mail oder Telefon eine Rückmeldung zu Ihren Fragen von einem PI Vertriebsingenieur.