Drittanbieterunterstützung

MetaMorph

Der in MetaMorph integrierte Treiber wird von Molecular Devices selbst gepflegt und ist Bestandteil der offiziellen MetaMorph Distribution. Der Code setzt auf der existierenden PI Software auf. Dadurch werden alle PI Controller unterstützt, die auch von der PI GCS2 DLL unterstützt werden und über USB oder RS-232 angeschlossen werden können. Unterstützt werden sowohl XY (Probe) als auch Z (Fokus) Antriebe.


micro-manager

PI hat einen Device Adapter entwickelt, der Bestandteil der offiziellen Version von micro-manager ist. Der Anwender braucht also keine separaten Module von der PI Produkt CD, sondern bekommt alles in micro-manager eingebaut geliefert.

Es werden alle PI Controller unterstützt, die GCS2 verstehen.

Die Stelltische können beliebig kombiniert werden und werden sowohl als "Z-Stage" (Fokus) als auch als "XY-Stage" (Probe) unterstützt. Es können beliebig viele Tische angeschlossen werden, in der Benutzeroberfläche wird dann der jeweilig aktive Z-Antrieb oder XY Tisch ausgewählt.

Weitere Informationen finden sich hier:

PI GCS 2 - Micro-Manager


EPICS

Für EPICS bietet PI einen eigenen PI GCS2 Treiber, der kontinuierlich weiterentwickelt wird und Teil der offiziellen EPICS Distribution ist. Die Liste der offiziell unterstützen PI Geräte befindet sich hier:

EPICS Hardware Support: by Manufacturer

Fehlt ein Controller in dieser Liste, heißt das nicht automatisch, dass er nicht unterstützt wird. Hier stehen unsere PI-Vertriebsingenieure mit Rat und Tat zur Seite.

Unterstützt wird das "motor" Interface von EPICS; dessen Dokumentation befindet sich hier:

EPICS: Motor Record and Device/Driver support

Die Kommunikation wird mit den in EPICS verfügbaren Modulen implementiert.


ScanImage

ScanImage unterstützt einige PI Controller, die im Folgenden aufgelistet sind:

ScanImage Supported Microscope Hardware

(optional)

Diese Unterstützung ist nicht von PI entwickelt und getestet.


TANGO

PI bietet keinen eigenen Treiber für Tango an, aber für viele PI Controller existieren bereits Tango Unterstützungen. Wo dies nicht der Fall ist unterstützt PI den Kunden gerne bei der Implementierung.

Tango Device Server User's Guide

Mehr Informationen zu TANGO


Robot Operating System

Das Robot Operating System (ROS™) ist ein flexibles Framework zur Entwicklung von Software für Roboter. Es besteht aus einer Sammlung von Werkzeugen, Bibliotheken und Regeln, mit deren Hilfe auch komplexe Roboteranwendungen programmiert und gesteuert werden können.

PI bietet zur Unterstützung einen ROS-Treiber an, mit dem PI-Hexapoden in die ROS-Umgebung eingebunden werden können. Die PI Hexapoden können hiermit komfortabel mit den aus ROS bekannten Mechanismen angesteuert werden. ROS bietet zusätzlich die Möglichkeit, die Anwendung zu visualisieren und zu simulieren. Für einzelne Hexapoden gibt es dafür Modelle, die beim Download des ROS-Treibers automatisch zur Verfügung stehen.

Der Download erfolgt von der ROS-Website:

ROS.org