E-518 Digitale Schnittstellen- und Funktionseinheit

Für das modulare Motion-Controller System E-500

PI E-518
Rauscharme 20 Bit D/A und A/D-Wandler
Abtastrate 25 kHz
TCP/IP, USB sowie RS-232 Schnittstellen
Funktionsgenerator mit programmierbaren Trigger-Ein- und Ausgängen
3 Kanäle
Einschubmodul für E-500 System

Schnittstellen- und Funktionsmodul für piezobasierte Positioniersysteme

Über das dreikanalige E-518 Schnittstellenmodul ist es möglich, das modulare, analog geregelte E-500 Motion-Control-System digital anzusteuern. Darüber hinaus beinhaltet das E-518 zahlreiche digitalen Funktionen wie eine Makroprogrammierung, Funktionsgenerator oder Datenrecorder

E-500: Modulares Motion-Control-System für mehr Flexibilität

Das E-500 System ist modular konfigurierbar und unterstützt Piezoaktoren, piezobasierte Kippplattformen und Positioniersysteme mit bis zu drei Bewegungsachsen. Die Modularität ermöglicht die passende Steuerung auch für kundenspezifische Systeme.

Verstärker / Endstufen für Piezoaktoren mit bis zu 135 V, ±250 V oder 1000 V Betriebsspannung: Die elektrische Kapazität, die Betriebsspannung und der Leistungsbedarf eines Positionierers oder Scanners hängen von der Last und den dynamischen Anforderungen der Anwendung ab. PI bietet ein breites Spektrum an piezoelektrischen Aktoren, das System E-500 liefert die Ansteuerung. Für hohe Dynamik sind Verstärker mit geschalteten Endstufen verfügbar. Hohe Linearität auch ohne Positionsrückmeldung kann mit Ladungsverstärkern erzielt werden. Verstärkermodule werden je nach Leistungsklasse für ein bis drei Kanäle je Modul angeboten.

Sensormodule: Je nach Genauigkeitsanforderung setzt PI in seinen Positioniersystemen kapazitive oder Dehnungssensoren ein. E-500 unterstützt den Betrieb von bis zu drei Achsen mit ein- bis dreikanaligen Sensormodulen.

Die Flexibilität des E-500 Systems erlaubt den gemischten Betrieb mit verschiedenen einkanaligen Verstärker- oder Sensormodulen.

Die Ansteuerung erfolgt entweder direkt an den analogen Eingängen der Verstärker oder über das Schnittstellenmodul mit digitalen Interfaces zur Ansteuerung über einen externen Host

Umfangreiche Funktionalität

Datenrecorder: Aufnahme von Betriebsgrößen wie Position oder Positionsfehler. Funktionsgenerator: Periodische Bewegungsprofile abspeichern und ausgeben. Makros: Nichtflüchtiger Makrospeicher u.a. für Stand-Alone-Betrieb mit Autostart-Makro. Umfangreiche Softwareunterstützung, z.B. für LabVIEW, dynamische Bibliotheken für Windows und Linux

Schnittstellen

Kommandierung über TCP/IP, USB und RS-232 Schnittstellen. Digitale Ein- und Ausgänge für Automatisierung


E-518.i3

Funktion

Digitales Schnittstellenmodul für das E-500 System (E-500, E-470, E-481, E-482)

Kanäle

3

Prozessor

DSP 376 MHz

Samplerate Sensor

200 kHz

Regelrate

25 kHz

Sensorauflösung

ADC: 20 Bit, oversampling + filter

Spannungsauflösung

DAC: 20 Bit, oversampling + filter, 16 Bit @ 1 MHz


Schnittstellen und Bedienung

Schnittstelle/Kommunikation

Ethernet (TCP/IP), USB, RS-232

I/O Leitungen

3 digitale Eingänge

3 digitale Ausgänge

3,3 V

MDR14 Stecker

Befehlssatz

PI General Command Set (GCS)

Bedienersoftware

PIMikroMove®

Softwaretreiber

LabVIEW-Treiber, Libraries für Windows (DLL) und Linux

Unterstützte Funktionen

Funktionsgenerator, Datenrecorder, Makroprogrammierung


Umgebung

Betriebstemperaturbereich

5 bis 50 °C

Abmessungen

14TE / 3HE

Masse

0,26 kg

Betriebsspannung

Über die Spannungsversorgung des E-500 Systems

Downloads

Datenblatt

pdf
pdf

PI Datenblatt E-518

Digitale Schnittstellen- und Funktionseinheit, für das Modulare Motion-Controller System E-500
---
pdf - 705 KB
pdf - 697 KB