Hohe Lasten über große Verfahrwege nanometergenau positionieren ─ geht das?

Erfahren Sie in unserem neuen Whitepaper wie!

Hybride Antriebe vereinen zwei verschiedene Antriebskonzepte zu einem leistungsstarken und präzisen Positioniersystem. Sie nutzen dabei die Vorzüge beider Einzelantriebe. Solche Lösungen sind immer dann gefragt, wenn ein Antrieb alleine nicht in der Lage ist, alle Anwendungsanforderungen zu erfüllen. Ein Beispiel dafür ist die präzise, nanometergenaue Positionierung hoher Lasten über lange Stellwege. Nanopositioniersysteme, die Piezoantriebe mit klassischen Spindelantrieben kombinieren, bieten hierfür einen praxisgerechten Lösungsansatz, doch auch andere Antriebskonzepte bieten sich an.

Die Anwendungsbereiche für hybride Antriebe reichen von der Halbleiterfertigung über Qualitätssicherung und optische Inspektion bis hin zur Biotechnologie.

Erfahren Sie mehr zu hybriden Antriebskonzepten in diesem Whitepaper!

Whitepaper: Hybride Nanopositioniersysteme mit Piezoaktoren

Große Verfahrwege, hohe Lasten und genaue Positionierung
Version / Datum
WP4014E 2018-10
Version / Datum
WP4014D 2018-10
Dokumentsprache
pdf - 725 KB
pdf - 724 KB



Über den Autor

Kathrin Mössinger

Global Campaign Manager, Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG

Mehr Artikel von diesem Autor