Author: Markus Wiederspahn

Hohe Dynamik und Präzision in allen drei Raumrichtungen: Positioniersysteme für die Genomsequenzierung

Im Einsatz gegen COVID-19

Die „Sequencing-by-Synthesis“-Methode, auch als Solexa-Illumina-Methode bekannt, ist das am weitesten verbreitete Next-Generation-Sequencing (NGS) Verfahren zur Genanalyse. Es wurde unter anderem auch genutzt, um den RNA-Fingerabdruck des SARS-CoV-2-Virus im Januar 2020 an einem Forschungsinstitut in Wuhan zu identifizieren. Seitdem wird diese Analyse des RNA-Fingerabdrucks von SARS-CoV-2 in...


Mehr erfahren

Israelisches Start-up Healium Medical erhält den renommierten ICI-Innovationspreis 2019 für neue Behandlungsmethode von Vorhofflimmern

Piezo-Ultraschallelemente von PI werden für die preisgekrönte Behandlungsmethode eingesetzt

Healium Medical wurde mit dem ersten Preis des ICI-Innovationspreiswettbewerbs 2019 (Innovation in Cardiovascular Interventions) ausgezeichnet. Ran Sela, CEO und Gründer von Healium Medical, erhielt ein Preisgeld von 100.000 USD für seine neue Behandlungsmethode des Vorhofflimmerns.


Mehr erfahren

IsoView Lichtblattmikroskop: Open Source Projekt nutzt Positioniersysteme von PI

Die Lichtblattmikroskopie bietet großes Anwendungspotential in den Biowissenschaften. IsoView ist eine brillante Interpretation dieser Technologie, die insbesondere für die Aufnahme dynamischer Vorgänge in Zellen über mehrere Stunden hinweg bei großen Proben entwickelt wurde. Probenpositionierung und Objektivbewegung spielen eine wichtige Rolle im Aufbau von IsoView.


Mehr erfahren

Systemübersicht: Positioniertische für die inverse Mikroskopie

Die Probenpositionierung im Mikroskop ist eine komplexe Aufgabe, für die PI zahlreiche Produkte anbietet. Um die Anforderungen an Positioniergenauigkeit, Stellwegen und Geschwindigkeit zu erfüllen, werden häufig Tische die große Stellwege bieten, mit Feinpositioniertischen kombiniert. Welche Systeme dabei wie zueinander passen, zeigt die Systemübersicht für inverse Mikroskope.


Mehr erfahren

Flamingo Lichtblattmikroskope bauen auf Antriebe von PI

Gezielte Probenbewegung ist entscheidend für aussagekräftige Bilder

Die Lichtblattmikroskopie ermöglicht schonende In-vivo-Bildgebung mit geringer Phototoxizität und schneller Bildaufnahme. Das Flamingo Projekt von Professor Dr. Jan Huisken, Forschungsgruppenleiter und Direktor der Abteilung Medical Engineering am Morgridge Institute for Research in Madison, WI, hat zum Ziel, Forschern diese Technologie einfach verfügbar zu machen.


Mehr erfahren

Präzise Positionierung von Proben und Objektiven

Der Schlüssel für erfolgreiches Mikroskopieren

Ob klassische Stereomikroskopie, Fluoreszenz-, Weitfeld- oder Laser Scanning Mikroskopie, ob SEM, FIB-SEM, TEM, AFM oder korrelative Mikroskopie – bei all diesen Techniken ist die Positionierung von Proben und Objektiven mit Präzision bis in den Subnanometerbereich entscheidend für die Qualität Ihres Arbeitsergebnisses. Die neue, interaktive Broschüre „Nanopositioning for Microscopy” bietet anhand...


Mehr erfahren