2019

PIOne Sensoren – Höchstleistung für Nanopositioniersysteme

Eine Eigenentwicklung für höchste Genauigkeit über große Stellwege

Für die konventionelle Nanopositionierung mit Piezoaktorik und Stellwegen bis 1 mm werden anstelle von kapazitiven Sensoren inkrementelle Positionssensoren wie PIOne eingesetzt. Dr. Axel Grabowski, Leiter der Entwicklung Sensorik bei PI und Entwickler von PIOne, erklärt die Vorteile des Positionssensors mit maximaler Auflösung und moderatem Energieverbrauch.


Mehr erfahren

Großformatige industrielle Produktion

Die PI Fast Alignment Technology nutzt ACS Ansteuerung

Die Wirtschaftlichkeit in so unterschiedlichen Produktionsprozessen wie dem Prüfen von Photonik-Wafern, dem Testen von photonischen Chips und der Aufbau- und Verbindungstechnik für integrierte photonische Komponenten (PICs), kann durch den Einsatz von PI´s schneller Ausrichtungs- und Optimierungstechnologie erheblich gesteigert werden. Lesen Sie hier das gesamte White Paper auf Englisch.


Mehr erfahren

Wie werden Bild- und Videoqualität von Kameras zuverlässige gemessen und bewertet?

DxOMark Image Labs nutzt Hexapoden von PI, um Kamerabewegungen für den Test der BiIdstabilisierung zu simulieren

Scharfe Bilder trotz schlechter Lichtverhältnisse aufnehmen, Schnappschüsse ohne Bewegungsunschärfe einfangen, Verkehrszeichen oder Fahrbahnmarkierungen erkennen oder Gefahren für Personen identifizieren – das alles ist heute mit Hilfe moderner Kameras möglich. Doch wie kann die Bild- und Videoqualität einer Kamera oder eines Smartphones getestet werden?


Mehr erfahren

Hexapoden positionieren ALMA-Subreflektoren

Hochpräzise Antennen des ALMA entscheidend für den Erfolg des EHT

Sensation in der Astronomie: Das Event Horizon Telescope (EHT), ein weltweites Netzwerk von acht Radioteleskopen, nahm erstmals ein Bild eines Schwarzes Lochs auf, welches am 10. April 2019 veröffentlicht wurde. Wichtiger Bestandteil der beteiligten ALMA-Teleskope auf dem chilenischen Hochplateau sind die von PI entwickelten Hexapoden.


Mehr erfahren
PILine® Motoren automatisieren die Winkel- und Entfernungsmessung dieser Leica Totalstation (Bild: Leica Geosystems)

Technologischer Vorsprung ohne Risiko

Wie OEM Kunden von Positionierlösungen von PI profitieren

Wer neue Wege gehen möchte, setzt gerne auf unkonventionelle Lösungen. Aber bedeutet das automatisch auch ein höheres Risiko? Gerade im OEM Geschäft ist es für PI wichtig, eine zuverlässige, langfristige Partnerschaft aufzubauen. Lesen Sie welche Schwerpunkte PI setzt, um mit einer technisch einwandfreien, innovativen Lösung die angestrebten Marktvorteile zu erreichen.


Mehr erfahren

Präzise Positionierung von Proben und Objektiven

Der Schlüssel für erfolgreiches Mikroskopieren

Ob klassische Stereomikroskopie, Fluoreszenz-, Weitfeld- oder Laser Scanning Mikroskopie, ob SEM, FIB-SEM, TEM, AFM oder korrelative Mikroskopie – bei all diesen Techniken ist die Positionierung von Proben und Objektiven mit Präzision bis in den Subnanometerbereich entscheidend für die Qualität Ihres Arbeitsergebnisses. Die neue, interaktive Broschüre „Nanopositioning for Microscopy” bietet anhand...


Mehr erfahren