4543545searchresultspage9996869

Neuer Geschäftsbereich Beamline Instrumentation

2014-06-12News|PI|Unternehmen|

Die PI Gruppe übernimmt die Entwicklung, Fertigung und Integration von Positioniersystemen bis hin zur Einrichtung kompletter Endstationen für Experimente an Strahllinien.

Für die Forschung an immer kleineren Teilchen und Strukturen sind Großgeräte wie zum Beispiel Synchrotron-Strahlungsquellen oder Freie-Elektronen-Laser im Einsatz. Wesentlicher Bestandteil solcher Einrichtungen sind komplexe Positioniersysteme, die die Ausrichtung der Proben und Analysesysteme hochgenau und langzeitstabil sicherstellen.

PI hat jetzt seine Kompetenzen für Experimente an Beschleuniger-Strahllinien im Geschäftsbereich Beamline Instrumentation zusammengeführt. Ziel ist es, anwendungsgerechte Lösungen zu entwickeln, die über das Anbieten von Einzelkomponenten hinausgehen. Daher arbeiten die Spezialisten der PI Beamline Instrumentation weltweit eng mit Hochschulen und Forschungszentren zusammen. Sie übernehmen Entwicklungsaufgaben, Ingenieurdienstleistungen und Systemintegration bis hin zur vollständigen Instrumentierung, die auch die Integration von Komponenten Dritter wie Kameras, Detektoren oder weiteren Positioniereinheiten beinhaltet.

Synergieeffekte für die Forschung

Der Geschäftsbereich Beamline Instrumentation ist der PI miCos GmbH zugeordnet und wird von dort aus koordiniert. Die enge Verzahnung mit den PI eigenen Entwicklungs- und Fertigungszentren in Deutschland und weltweit gewährleistet die bestmögliche Präzisionspositioniertechnik für die sehr speziellen Anforderungen bei Strahlexperimenten.

Weltweit nutzt, ergänzt und unterstützt die Beamline Instrumentation das große Vertriebsnetz der PI Gruppe mit ihren anerkannten langjährigen Kontakten.

Über Physik Instrumente (PI)

In den letzten vier Jahrzehnten hat sich die Unternehmensgruppe PI mit Stammsitz in Karlsruhe zum führenden Hersteller von Positioniersystemen mit Genauigkeiten im Bereich einzelner Nanometer entwickelt. Das privat geführte Unternehmen ist mit vier Sitzen in Deutschland und zehn ausländischen Vertriebs- und Serviceniederlassungen international vertreten.

Über 700 hochqualifizierte Mitarbeiter rund um die Welt versetzen die PI Gruppe in die Lage, fast jede Anforderung aus dem Bereich innovativer Präzisions-Positioniertechnik zu erfüllen. Alle Schlüsseltechnologien werden im eigenen Haus entwickelt. Dadurch kann jede Phase vom Design bis hin zur Auslieferung kontrolliert werden: die Präzisionsmechanik und Elektronik ebenso wie die Positionssensorik.

Die PI miCos GmbH in Eschbach bei Freiburg gehört seit 2011 zur PI Gruppe. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Anwendungen im Ultrahochvakuum, Luftlagertechnik, Linearmotoren, parallelkinematische Positioniersysteme mit sechs Freiheitsgraden sowie Ingenieurleistungen zur Systemintegration.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: 
www.beamlineinstrumentation.com

PI Beamline Instrumentation P05 PETRAIII DESY HZG

Adäquate Instrumentierung für Großforschungsanlagen: Experimente erfordern präziseste Ausrichtung von Probe, Detektor und optischen Elementen. Der Geschäftsbereich Beamline Instrumentation von Physik Instrumente (PI) sorgt für eine nahtlose Implementierung, von der einzelnen Komponente bis zu Komplettlösungen (Bild: Physik Instrumente (PI) / Beamline P05 (HZG) / PETRA III (DESY))

Doris Knauer

Tel. 0721 4846-1814
Fax 0721 4846-1019
E-Mail d.knauer@pi.ws

Physik Instrumente (PI)
GmbH & Co. KG
Auf der Römerstraße 1
76228 Karlsruhe