4543545searchresultspage5416869

Planarscanner mit Luftlager für Präzision über lange Stellwege

Luftlager und Positioniersysteme

2015-07-29

PI erweitert sein technologisches Spektrum für die Präzisionsautomatisierung

Physik Instrumente (PI) stellte auf der Laser World of Photonics europaweit erstmals Positioniersysteme mit Luftlagertechnologie vor.

Zusammen mit magnetischen Direktantrieben erweitert PI so seine technologische Basis, um präzise Positioniersysteme für die Automatisierung ergänzend zu den bestehenden Piezo-Nanopositioniersystemen oder der Hexapod-Robotik, zu entwickeln und herzustellen. Mit der Übernahme des amerikanischen Unternehmens Nelson Air gegen Ende des Jahres 2014, besitzt die PI Gruppe nun weitreichende Erfahrung, um Linear-, Planar- oder Rotationsversteller mit Luftlager für Industrie und Forschung anzubieten. Dabei kann PI nicht nur auf ein bestehendes Produktportfolio zurückgreifen, sondern kann Luftlagertechnologie auch als Dienstleistung spezifisch auf die Anforderungen ausgelegen und fertigen.

Luftlager sind somit eine wesentliche Komponente für Präzision im Nanometerbereich über lange Stellwege. Im Gegensatz zu mechanischen Führungen, gleitet bei Luftlagern die bewegte Plattform weitestgehend reibungsfrei auf einer Luftschicht. Dadurch treten keine Hysterese- oder Umkehrspiel-Effekte auf und es wird eine hohe Geschwindigkeitskonstanz erzielt. Vor allem gewährleisten Luftlager eine herausragende Führungsgenauigkeit, sprich die Geradheit und Ebenheit der Bewegung, die weit unter einem Mikrometer liegen. Sie bieten damit ideale Voraussetzungen für Aufgaben in der High-End Präzisionsautomatisierung in Fertigungs- oder Inspektionssystemen. Eine ähnliche Führungsgenauigkeit kann nur durch Magnetlager oder Festkörpergelenke erzielt werden. Beides Technologien, die PI ebenfalls anwendungsspezifisch einsetzt.

PI deckt das gesamte Technologiespektrum für Positionieraufgaben mit höchsten Anforderungen an die Präzision ab und entwickelt die optimale Lösung aus einem breiten Portfolio von Antriebs-, Sensor- oder Führungstechnologien: Vom miniaturisierten Piezoscanner mit 1 Nanometer Auflösung, über den Hexapoden für Lasten bis zu einer Tonne bis hin zu Ultrapräzisionsverstellern mit Stellwegen über 1 Meter und anforderungsspezifisch Systeme für jede Art der Präzisionspositionierung.

>> PIglide Luftlager-Technologie